Raum der Information am Ehrenmal der Bundeswehr

Der „Raum der Information“ am Ehrenmal der Bundeswehr in Berlin gibt Besuchern des Ehrenmals die Möglichkeit, der Vor- und Nachbereitung ihres Besuchs, zeigt Hintergründe auf und regt zur Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur, Historie und Auftrag der Bundeswehr an.

Kernelement des Ausstellungsraums ist zum einen eine Zeitleiste, die sich in drei thematische Säulen – Geschichte, Gedenken und Einzelschicksale – gliedert und diese entlang der historischen Achse zueinander in Bezug setzt. Ergänzt wird diese medial durch eigens für die Ausstellung produzierte Beiträge und Zeitzeugenberichte. Ein weiteres raumprägendes Element ist ein großer Screen, der mit Filmen und interaktivem Bildmaterial einen emotionalern Zugang zu den Ausstellungsinhalten ermöglicht und insbesondere auch zur Präsentation bei Gruppenführungen genutzt werden kann. In einem eigenen Studienbereich haben die Besucher zudem die Möglichkeit, abgeschirmt vom eigentlichen Ausstellungsbetrieb, individuell Themen zu vertiefen.

beier+wellach projekte hat zusammen mit TRU Architekten den Wettbwerb gewonnen und übernimmt die Ausstellungsgestaltung in Zusammenarbeit mit den Gebäudeplanern. Zudem setzt beier+wellach projekte die Audio- und Filmbeiträge um.

 

Kategorie Dauerausstellung

Auftraggeber TRU Architekten, Berlin / BBR - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin

Zeitraum Leistungserbringung: Januar 2016 – April 2018
Geplante Eröffnung: 11. Juni 2018

Ort/Größe Berlin / 180 qm

Leistungen Raumbildnerische Gestaltung, Grafikkonzept, Medienentwicklung, Medienproduktion Animationsfilme und "Stimmen der Hinterbliebenen"